Wofür steht das Deutsche Kinderhilfswerk e.V.?

Das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. ist seit 50 Jahren eine bundesweit tätige Kinderrechtsorganisation und Interessenvertreter für ein kinderfreundliches Deutschland. Der gemeinnützige Verein finanziert sich überwiegend aus privaten Spenden, dafür stehen seine Spendendosen an 40.000 Standorten in Deutschland. Das Deutsche Kinderhilfswerk fördert und initiiert Projekte zu Kinderrechten, zur Beteiligung von Kindern und Jugendlichen und für die Überwindung von Kinderarmut in Deutschland.

Kinderarmut ist längst keine Randerscheinung in unserer Gesellschaft mehr. Jedes fünfte Kind in Deutschland ist von Armut betroffen, das sind rund 2,7 Millionen Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren. Diesen Kindern muss möglichst umfassend geholfen werden. Mit seinen Förderfonds unterstützt das Deutsche Kinderhilfswerk bundesweit Kinder- und Jugendprojekte, die ausgewogene Ernährung, Erholung und Bewegungsförderung
ermöglichen oder Bildungs- und Freizeitangebote durchführen. Mit seinem Kindernothilfefonds ist der Verein darüber hinaus in der Lage, unbürokratisch und schnell Kindern und Familien in Not zu helfen.

Die Vision des Deutschen Kinderhilfswerkes ist eine Gesellschaft, in der die Kinder ihre Interessen selbst vertreten. Deshalb legt das Deutsche Kinderhilfswerk neben der Bekämpfung der Kinderarmut in Deutschland einen besonderen Fokus auf Maßnahmen und Projekte, die Mitbestimmungs- und Mitgestaltungsmöglichkeiten von Kindern fördern. So können Kinder Kreativität und Selbstbewusstsein entwickeln und auf dieser Basis ihre Fähigkeiten und Ideen in unsere Gesellschaft einbringen, demokratisches Verhalten erlernen und anerkennen. Denn wer schon in jungen Jahren durch die Mitwirkung an konkreten Beispielen Erfahrungen mit der Demokratie sammelt, wird auch im Erwachsenenalter eher bürgerschaftliches Engagement entwickeln.

Informationen zum Deutschen Kinderhilfswerk e.V., sowie weitere Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie unter:
www.dkhw.de