Geschäftliche Weihnachtskarten

Danken Sie Ihren Kunden, Geschäftspartnern und Mitarbeitern für die gute Zusammenarbeit. Jetzt mit 12% Rabatt auf alle Weihnachtskarten und Weihnachtsbriefe bis zum 30.09.21

Firmeneindruck gleich online selbst gestalten!

Kuvert inklusive

Passend zur Weihnachtskarte

Edle Papiere

Für besondere Weihnachtskarten

Individuell gestaltet

Jede Karte ein Unikat

Hochwertig veredelt

Exklusive Verarbeitung

Wann soll man geschäftliche Weihnachtskarten versenden? Wie plane ich den rechtzeitigen Versand?

Alle Jahre wieder… steht Weihnachten ganz plötzlich vor der Tür und die Ereignisse scheinen sich von neuem zu überschlagen! Weihnachten und das Jahresende lassen sich leider nicht verschieben, da müssen wir alle durch! Wir können Ihnen leider nicht alle Sorgen abnehmen, aber wir können Ihnen dabei helfen, die Weihnachtspost im neuen Jahr nicht erst am 27. Dezember zu verschicken und zu hoffen, dass es die Kunden auf den Weihnachtstrubel beim Briefzusteller schieben. Also, überwinden Sie Ihren inneren Schweinehund! Ist der Weihnachtsbriefversand erst mal erledigt, können Sie sich mit Ihrer ganzen Kraft in das restliche Weihnachtschaos stürzen. Für Ihre Weihnachtspost gilt daher: Gute koordiniert ist halb versendet! So koordinieren Sie Ihre Weihnachtspost am besten:

Zunächst einmal gilt es einen Adressverteiler anzulegen. Die benötigten Adressen können Sie sehr einfach aus Ihrer Kundendatei herausfiltern. Der zweite Schritt ist die Auswahl der Weihnachtskarte selbst. Wer es eilig hat, sucht sich im Onlineshop eine passende Weihnachtskarte – hier gibt es klassische und moderne Designs, ernst gemeinte und lustige Motive, stilisierte oder künstlerische Bilder. Danach kommt die Gestaltung des Weihnachtseindrucks: Auch das ist kein Zauberwerk, denn unser Onlinetool führt schnell durch die Gestaltung. Hier können ein persönlicher Text, Bilder, Logos oder Unterschriften in vielen verschiedenen Schrifttypen und Farben hochgeladen und angelegt werden. Vorschau ansehen, Druckfreigabe erteilen und schon ist der Vorgang abgeschlossen. Wer also schnell entschlossen ist, kann den Bestellvorgang – ohne Eile – in nicht mal einer halben Stunde fertigen. Für alle anderen besteht aber auch die Möglichkeit, sich Zeit zu lassen, verschiedene Layouts auszuprobieren oder eigene Vorlagen hochzuladen. Die Gestaltung der Karte sollten Sie spätestens Anfang Dezember fertiggestellt haben, denn für Druck und Versand müssen noch einmal bis zu zehn Tagen bei Karten mit persönlichem Druck eingeplant werden.

Während Sie auf Ihre bestellten Weihnachtskarten und -grüße warten, können Sie schon einmal die Versandaufkleber organisieren. Um einen schönen Umschlag müssen Sie sich nicht kümmern, das wird mit der Weihnachtskarte mitgeliefert. Möchten Sie auf jeder Karte noch einen handschriftlichen Gruß platzieren? Soll das gesamte Team unterschreiben? Wird der Karte noch etwas beigelegt? Dann sollten Sie auf jeden Fall mindestens eine Woche dafür einplanen, denn sonst erleben Sie selbst bei nur 50 Karten einen Unterschriftenmarathon. Außerdem leidet die Kreativität der Wortschöpfung und schnell ist wieder nur ein „Frohes Weihnachtsfest“ als persönliche Botschaft niedergeschrieben. Verteilen Sie die Unterzeichnung der Weihnachtskarten am besten auf mehrere Tage oder mehrere Personen und gönnen Sie sich dafür jeden Tag ein paar Minuten früher Feierabend – auch dies kann bereits ein meditativer Einstieg in die ruhige Zeit sein.

Stichtag für den Versand ist spätestens der 17. Dezember, so sollten selbst Empfänger, die schon ein paar Tage vor dem Weihnachtsfest in Urlaub gehen, die Karte noch rechtzeitig erhalten. Das Fazit ist, je persönlicher Ihre Karte werden soll, desto mehr Zeit müssen Sie dafür einplanen. Aber nachdem es ja in den Supermärkten auch schon seit einigen Wochen Spekulatius und Lebkuchen zu kaufen gibt, können Sie sich schon jetzt darauf einstimmen, dass bald wieder Weihnachten sein wird. Am besten legen Sie gleich los mit der Erstellung ihrer persönlichen Weihnachtspost, dann sparen Sie sich den Stress kurz vor Weihnachten. Oder zumindest einen Teil davon!

Wie verbucht man Weihnachtskarten an Firmen?

Wenn Sie Weihnachtskarten an Geschäftsfreunde und Kunden versenden, sind diese in vollem Umfang als Betriebsausgaben steuerlich absetzbar. Der Litei Weihnachtskarten Online Shop enthält eine große Auswahl repräsentativer und edler geschäftlicher Weihnachtskarten. Viele Besonderheiten wie sorgfältiger Druck, Heißfolienprägung, raffinierte Stanzungen oder aufgeklebte Applikationen machen den Unterschied. Denn Weihnachtskarten an Firmen sollen hochwertig sein; sie sind gerade zu Weihnachten seit jeher ein Zeichen besonderen Dankes sowie Anerkennung und damit eine ideale Chance zur Kundenbindung.

Was schreibt man auf geschäftliche Weihnachtskarten?

Gerade im Geschäftsbereich eine gute Möglichkeit auf unaufdringliche Weise zum Jahresende in bester Erinnerung zu bleiben. Handgeschriebene Weihnachtskarten mit einer persönlichen Note sterben auch im Zeitalter von Emails und Facebook & Co. nicht aus. Trotz der modernen elektronischen Möglichkeiten hat die traditionelle Weihnachtskarte noch lange nicht ausgedient. Ganz im Gegenteil, denn durch die Schnelllebigkeit und Informationsflut in unserer Gesellschaft nimmt sie sogar an Beliebtheit zu. Persönliche, handschriftlich geschriebene Weihnachtskarten übermitteln insbesondere im geschäftlichem Umfeld dem Empfänger die Botschaft: Ich nehme mir Zeit für jemanden, der mir etwas bedeutet, den ich schätze und dem ich die Glaubwürdigkeit meiner Worte dadurch übermittle, dass ich diese individuell wähle. Wenn sich jemand die Zeit nimmt und selbst etwas zu Papier bringt, zeigt das eine authentische Wertschätzung – die große Mangelware unserer Zeit.

Doch mal ehrlich, als kleines Unternehmen mit einer überschaubaren Anzahl an Kunden ist dies sicherlich kein Problem. Doch wie soll ich dies als größeres Unternehmen mit hunderten von Geschäftspartnern und Kunden bewerkstelligen? Auch dafür gibt es heutzutage verschiedene Möglichkeiten:

Eindrucktexte und Zitate: Lassen Sie Ihren individuellen Weihnachtstext – evtl. ergänzt um ein passendes Zitat oder einen Spruch – einfach bei der Weihnachtskartenbestellung eindrucken. Eine große Auswahl finden Sie bereits vorbereitet für Sie im Online-Editor. Einfach einen schönen Lieblingstext wählen oder nach Wunsch abändern. Für Ihre Unterschrift ist sogar ein Druck in Tintenblau möglich. Wenn Sie möchten, können Sie auch im Original unterschreiben: Das ist persönlicher und, da in vielen Firmen die Karten abteilungsweise aufgeteilt werden, auch bei größerem Kundenstamm realisierbar.

Dekoelemente nutzen: Um Weihnachtstexte stilvoll zu verschönern, sind die Dekoelemente ideal, die wir Ihnen in unserem Onlineshop zur Nutzung anbieten. Auch das Hochladen eigener Dekore ist möglich – achten Sie aber auf eine ausreichende Bildqualität (300 dpi-Mindestauflösung).

Gestaltungsbeispiele verwenden: Im Editor finden Sie bei jeder Karte bereits vorgestaltete Entwürfe. Diese können leicht nach eigenen Wünschen abgeändert oder ergänzt werden. Der Vorteil liegt darin, dass diese bereits von Grafikern professionell gestaltet sind. Gerade für Firmen ohne eigene Grafik-Abteilung ist dies optimal. Lassen Sie sich einfach inspirieren – auch für eigene Gestaltungen.

Mit Spendenkarten etwas Gutes tun

Bei uns können Sie mit Weihnachtskarten auch Gutes tun und mit einer Spendenkarte eine Spende für das Deutsche Kinderhilfswerk tätigen. Pro Karte kommt ein Spendenanteil von 0,25 EUR dem Deutschen Kinderhilfswerk e.V. zugute. Alle Designs gestalten wir speziell für Firmenkunden. Die Weihnachtskarten für einen guten Zweck finden Sie unter Spendenkarten.

Wenn Sie neben Weihnachtsgrußkarten auch allgemeine Grußkarten verschicken, zeigt Ihnen die Rubrik Glückwunschkarten eine große Auswahl.


Wir freuen uns, wenn Sie passende Weihnachtskarten online bestellen und mit einem der vielen schönen Designs an Ihre Kunden verschicken. Den Eindruck gestalten Sie einfach selbst mit dem Karten-Konfigurator. Egal, ob mit einem Weihnachtstext, Foto, Unterschrift oder Ihrem Logo.